-Anzeige-

Hallo ihr Lieben,

wie ihr vielleicht über Instagram Stories gesehen habt, ist meine kleine Tochter nun endlich auf der Welt. Heute genau sind es 4 Wochen, seit sie auf der Welt ist. Ich hatte das Glück, das ich diese Wochen auch komplett Urlaub hatte. So konnte ich die Kennenlernzeit richtig ausnutzen und genießen.

Es ist Wahnsinn wie die Kleine mein Leben auf den Kopf gestellt und zugleich auch unermeßlich bereichert hat. Natürlich bringt sie meinen Schlaf- als auch Tagesrhythmus noch komplett durcheinander, aber mittlerweile nach 4 Wochen habe ich mich schon daran gewöhnt, das es für sie normal ist, einfach 2 mal in der Nacht sich laut und deutlich zu melden. 🙂

Natürlich mussten wir uns in den letzten Wochen mit so vielen neuen Sachen (Stillen, Babypflege etc.) beschäftigen. Gott sei Dank hatten wir eine super tolle und nette Hebamme, die uns bei allen Fragen zur Seite gestanden hat und uns Tipps gegeben hat. Vor allem hat sie uns geholfen zu lernen, was tun, wenn das Baby sich nicht beruhigt. So gehen wir jedesmal nach dem Ausschlussprinzip vor:

Hat Sie Hunger?

Ist die Windel voll?

Wunsch nach Nähe, Kuscheln?

Oder kämpft sie gerade wieder mit dem Bauchwehmonster?

Leider hat unsere Kleine sehr häufig mit Bauchweh zu kämpfen. So habe ich nach Rücksprache mit der Hebamme in den letzten Wochen regelmäßig online für die Kleine vor allem Mittel gegen Bauchweh bestellt. Da ich die Tipps der Hebamme sehr hilfreich fand, wollte ich diese gerne mit Euch in diesem Beitrag teilen. Vielleicht sind diese auch für Euch interessant. Da Euer Baby genauso Probleme hat.

Mittel gegen Bauchweh

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um das Bauchweh zu bekämpfen. Wir testen nach wie vor immer mal wieder eine andere Alternative durch und hoffen das sie hilft, damit sich unsere Kleine beruhigt.

Bauchmassage Bauchwehöl

Wir haben uns angewöhnt unserer Kleinen regelmäßig den Bauch zu massieren. Dadurch entspannt sie sich und kommt in der Regel auch zur Ruhe.

Daneben regt es auch die Verdauung an und lindert den Bauchschmerz.

Dafür nehmen wir immer ein bisschen Öl (Windöl, Pupsöl etc.) auf die Hand und lassen Sie sie im Uhrzeigersinn über den Bauch kreisen, ohne Druck auszuüben. Wir merken immer sofort wie unsere kleine Maus diese Massage genießt und sich entspannt.

Kombinieren tun wir die Massage immer mit Wärme.

Wärme

Im Anschluss an die Massage wärmen wir den Bauch regelmäßig mit einem Traubenkernsäcken. Oder wir legen sie ein wenig unter die Wärmelampe. Natürlich hilft auch Kuscheln und unsere eigene Wärme ihr sich zu beruhigen. Empfehlen dafür kann ich ein Tragetuch. Da haben es die Mäuse kuschelig warm und werden nah am Körper getragen.

Die richtige Haltung: Fliegergriff

Wenn unser Baby Bauchweh hat, probieren wir immer unzählige Körperhaltungen aus. So legen wir sie manchmal über die Schulter oder halten sie aufrecht hockend vor der Brust. Auch den wiegenden Gang zur Beruhigung kennen wahrscheinlich viele Eltern.

Sehr gut wirkt auch der Fliegergriff. Hierfür lege ich das Baby in Bauchlage auf meinen Unterarm und umgreifen den Po und Oberschenkel, damit sie sicher liegt. Der Kopf unserer Kleinen  kommt in der Armbeuge zum Liegen. So habe ich eine Hand frei, um sie beruhigend zu streicheln oder sanft zu massieren.

Sab Simplex

Sämtliche Freunde mit Kindern haben uns dieses Mittel empfohlen und uns geraten hiervon schon mal eine Flasche vorsorglich zu kaufen, damit wir diese gleich zu Hause haben.

Der Wirkstoff von Sab Simplex ist ein oberflächenaktiver Stoff, der übermäßige Luftansammlungen im Magen-Darm Trakt auflöst. Er wirkt so zusagen entschäumend.

Von der Hebamme wurde uns empfohlen bei Bedarf ein paar Tropfen (8 bis 15)  davon direkt in die Milch zu geben. Bei Säuglingen, die keine Flasche nehmen, können diese auch vor dem Stillen mit einem kleinen Löffel verabreicht werden.

Also ich kann diese Tropfen nur empfehlen. Sie wirken definitiv beruhigend und ich weiß nun, warum mir die Eltern in unserem Freundeskreis diese Tropfen empfohlen haben.  🙂

WALA Carum Carvi comp. Säuglingszäpfchen

Da leider die oben genannten Mittel nicht immer helfen und unsere Kleine sich oft vor Krämpfen windet, hat unsere Hebamme uns eine 7 Tage Kur mit den WALA Säuglingszäpfchen empfohlen.

Diese Zäpfchen wirken entblähend sowie entkrampfend und lindern Unruhezustände. Durch folgende Inhaltsstoffe helfen sie ganz gut. Der Kümmern wirkt entblößend, der Tabak sowie die Tollkirsche entkrampfen die Darmmuskulatur und die Kamille wirkt beruhigend auf den Darm und unterstützt den ruhigen Schlaf.

Wir haben bis jetzt 3 Tage diese Zäpfchen in Anwendung und bisher ganz zufrieden.

Laut Hebamme geben wir einmal am Tag ein Zäpfchen und nach 7 Tagen soll eine Besserung in Sicht sein.

 

Sicherlich gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten, wie z.B. einfach nur Fencheltee.

Auch kann ein Milchwechsel durch eine Veränderung der Nahrung der Mutter zu Bauchschmerzen führen. So achtet meine Frau darauf, dass sie im Moment nichts blähendes ist (Knoblauch, Kohlsorten etc.). Allgemein achtet meine Frau gerade jetzt in der Stillzeit auf eine ausgewogene Ernährung. Daneben nimmt sie nach wie vor noch Femibion ein, damit sie ausreichend versorgt ist.

Dies soll es aber erstmal mit einer kurzen Zusammenfassung  von Mitteln gegen Bauchweh gewesen sein.

Habt ihr vielleicht noch andere Tipps? Was könnt ihr noch empfehlen bzw. was wendet ihr an?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare.

Alles Liebe

Marcel

 

 

 

You May Also Like

3 comments

Reply

Lieber Marcel, ich gratuliere euch ganz ganz herzlich zum Familienzuwachs, was für eine süße Maus, willkommen im Leben. Ich kann mir vorstellen, was für eine spannende und aufregende Zeit das ist und schön, dass wir hier ein bisschen davon mitbekommen, bin schon sehr gespannt, was noch alles kommen mag. Genießt diese Zeit in vollen Zügen, alles alles Liebe, x S.Mirli
http://www.mirlime.com

Reply

Liebe Mirli, vielen lieben Dank. Tatsächlich ist es eine super spannende und wunderschöne Zeit. Mir fällt es richtig schwer aktuell an die Arbeit zu gehen und die Kleine nicht bei mir zu haben. Umso mehr freue ich mich aktuell auf die Wochenenden und den Feierabend, denn dann heisst es Papa-Tochter Zeit 🙂
Alles Liebe
Marcel

Reply

I love this post! I aupaired through Spain all summer and this could have helped an awful lot haha. I have my nieces though, and could definitely imagine using some of these!

Amy x Wandering Everywhere

Leave a Reply

Your email address will not be published.