Hi Leute heute möchte ich euch von meinem kurzen Besuch in Washington D.C. erzählen. Wir wohnten etwas außerhalb von Washington D.C. in einen bezaubernden BnB in einer Gegend mit vielen schönen kleinen Häusern in Arlington Country. Das klingt vieleicht langweilig aber nach den stressigen Tagen in NY haben wird das gebraucht. Das Haus war super gemütlich eingerichtet und wir haben uns sehr zu Hause gefühlt.

Arlington liegt am Potomac River vor den Toren von Washington D.C. und ist den Einen oder Anderen sicherlich bekannt durch den Nationalfriedhof, auf dem auch J.K. Kennedy beerdigt wurde. Irgendwie fand  ich den Besuch auf dem Nationalfriedhof ziemlich beeindruckend aber auch erschreckend, wenn man weit und breit die weißen Grabsteine der dort beerdigten Soldaten sieht.

In Washington gibt es zahlreiche historische Monumente, Gebäude und eine große Anzahl von Museen, welche man zum größten Teil kostenlos besichtigen kann. Leider haben wir es nicht geschafft die Museen anzuschauen. Ehrlich gesagt sind 3 Tage auch absolut zu wenig um diese Stadt wirklich kennenzulernen aber es reicht gerade aus um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu besuchen.

Da unsere Zeit in dieser Stadt knapp war, haben wir wieder die Möglichkeiten einer Hop On Off Bus Tour genutzt um in kürzester Zeit viel von der Stadt sehen zu können. Dies ist nicht unbedingt nötig, da die meisten Sehenswürdigkeiten auch zu Fuß erreichbar sind und für größere Strecken die Metro benutzt werden kann. Aber nach den vielen Kilometern die wir in unseren Tagen in New York zurückgelegt hatten sind wir etwas Fuß lahm und faul geworden. Wer direkt mit dem Auto in die Stadt fährt findet z. B. direkt hinter der Union Station in der 2nd NE einen günstigen Parkplatz für 7$ pro Tag.

Ein Dreh- und Angelpunkt in Washington D.C. ist die National Mall im Zentrum der Stadt. Sie geht vom Kapitol im Osten bis zum Lincol Memorial im Westen. An ihr grenzt der Vorgarten des weißen Hauses sowie sehr viele Nationale Museen und Kunstgalerien. Die National Mall umfasst unteranderen das Vietnam Memorial, Martin Luther King Memorial und das Korea War Memorial sowie das National World War II Memorial. Die National Mall mit all ihren Sehenswürdigkeiten kann man locker zu Fuß ablaufen.

Was die Verpflegung betrifft haben wir meistens unterwegs irgendwo einen kleinen Snack gegessen und uns Abends was warmes zu essen von meine persönlichen Lieblingssupermarkt Whole Foods geholt. Man kann nicht immer nur Fast Food essen. Wer sich allgemein gesünder ernähren will, findet bei der Biosupermarktkette eine sehr großen Auswahl an Produkten mit einer hohen Qualität. Neben frische Salaten bietet Whole Foods auch eine Menge warmer Speisen zum mitnehmen an. Für die von euch welche sich Vegetarisch oder auch Vegan ernähren, ist dieser Supermarkt ein wahres Paradies. Whole Foods ist mit unseren Biosupermärkten nicht zu vergleichen. Ich bin der Meinung das unsere Biosupermärkte immer noch eine Art Reformhaus Charakter haben obwohl das in den letzten Jahren schon besser geworden ist. z.B. Alnatura. Ich wünschte wirklich Whole Foods würde es in Deutschland auch geben. Aber wie seht Ihr das?

Interessent ist auch das monatliche von April bis Oktober stattfindende Food Truck Festival „Truckeroo“ an der Ecke Half St. und M St., SE. Da findet man echt leckeres essen für jeden Geschmack. Infos zu den Terminen findet ihr auf der Facebook Seite vom Veranstalter https://www.facebook.com/truckeroo

Mein Fazit ist für diese historische Hauptstadt sollte man sich mindestens eine Woche Zeit nehmen.

Translation:

Hi guys today I want to tell you from my short visit to Washington D.C. We lived just outside Washington D.C. in a smart BnB in an area with many beautiful small houses in Arlington Country. May that sounds quite boring for some of you but after some stressful days in NY we need the tranquillity. The house was arrange very cozy and we really felt like home.

Arlington is located on the Potomac River just outside of Washington D.C. and some of you already known it through the national cemetery, where JK Kennedy was buried. Somehow the visit to the National Cemetery was very impressive but also frightening to look far and wide to the white grave stones of buried soldiers there.

In Washington there are numerous historical monuments, buildings and a large number of museums which can be visited free of charge. Unfortunately we did not manage to see one of the museums. In my opinion 3 days are really to less to explore the whole town but it is just enough to visit the main attractions.

Since our time was short in this city, we take once again the possibility of a Hop On Off bus tour to see as much of the city as we can in shortened time. This bus is not necessary because main attractions can be explored  on foot and for longer distances you can use the metro. But after so many miles we walked in New York, we became a bit lazy to walk. If you would drive into the city directly by car, there is cheap parking area right behind Union Station in the 2nd NE for only for $ 7 per day.

The pivotal point in Washington D.C. is the National Mall in the city center. It goes from the Capitol in the east to Lincoln Memorial in the west.  At the borders of her the front yard of the White House, a lot of the National Museums and Art Galleries are located. It is home to of the the Vietnam Memorial, Martin Luther King Memorial, the Korean War Memorial as well as the National World War II Memorial. The National Mall and its many attractions you can easy run by foot.

Regarding during our tour we ate only small snack and in the evening we brought us some warm meals in our  favorite supermarket Whole Foods. You can´t eat the whole time fast food or snacks. Who wants to eat more healthily could find at this organic supermarket a very wide range of products with a high quality. In addition to fresh salads, Whole Foods has a lot of hot food to take away too. For those of you who eat only vegetarian or vegan food this supermarket is a real paradise. Whole Foods isn’t comparable with our German organic supermarkets. I´m the opinion that our German organic supermarkets still look like a kind of health food stores mixed with sterility of a pharmacy. But it has become much better in recent years. e.g. Alnatura supermarkets. I really wish Whole Foods would open stores in Germany too. But how do you think about ? May leave a comment.

The monthly Food Truck Festival which take place from April to October  „Truckeroo“ at the corner of St. Half and M St., SE is also intersting. There are a lot of food trucks with a lot of different kinds of food, where everyone will find something to eat. Information about the dates can be found on the Facebook page by the organizer https://www.facebook.com/truckeroo

My conclusion,  for a visit at this historic capital you should take at least one week. If it´s enough for you  to see only the main attractions, 3 day are okay.

 

 

20150508-IMG_6519-Kopie-768x1024 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Air BnB in Arlington

 

20150510-DSC02665-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Arlington National Cemetery

 

20150509-DSC02077-Kopie-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Smithsonian American Art Museum

 

20150509-DSC02233-728x1024 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Washington Monument

 

20150509-DSC02294-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
That´s me

 

20150509-DSC02288-Kopie-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
The White House

 

20150510-DSC02482-1024x571 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
View from Lincoln Memorial to the Washington Monument

 

20150510-DSC02370-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Lincoln Memorial

 

20150510-DSC02465-683x1024 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Abraham Lincoln

 

20150510-DSC02531-683x1024 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Martin Luther King, Jr. National Memorial
20150510-DSC02498-1024x707 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Korean War Veterans Memorial

 

20150510-DSC02605-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
National World War II Memorial

 

20150510-DSC02537-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Jefferson Memorial

 

20150509-DSC02226-Kopie-1024x683 Ein kurzer Besuch in Washington D.C. / A short  trip to Washington D.C.
Food Trucks FTW!

 

You May Also Like

Leave a Reply

Your email address will not be published.