Hi Leute, ich bin neulich inspiriert durch einen Kollegen auf die Idee  gekommen einen Beitrag zu dem Thema „Dress for Success“ zu machen. ich hab euch in meine letzten persönlichen Beitrag „Think Happy, Be Happy“ bereits erzählt, dass bei mir gerade bezüglich der Zukunft bei meinem Arbeitgeber etwas Unsicherheit besteht. Auch wenn voraussichtlich mein Arbeitsplatz nicht direkt betroffen ist,  so kenn ich doch viele Kollegen die sich ggf. nach 20 Jahren das erste Mal wieder bewerben müssen.

Einer der Kollegen kam letztes auf mich zu und fragte, was man denn so bei einem Vorstellungsgespräch anziehen sollte. Ich hatte in meiner Laufbahn schon einige Vorstellungsgespräche als Bewerber, aber saß in letzter Zeit auch öfter auf der Seite des Einladenden. Was sehr spannend ist, da man dann mal sieht wie sich andere vorbereiten bzw. bei einem Vorstellungsgespräch sich schlagen.

Aber zurück zu meinem Kollegen. Denn ich konnte ihm auf diese Frage nach der Kleidung keine eindeutige Antwort geben. Denn alles in allem kommt es natürlich immer darauf um welche Art von Stelle man sich bewirbt. Dem entsprechend bestimmt die Stelle oder die Art der Unternehmens, auf die bzw. bei dem ihr euch bewerbt natürlich auch den Dresscode. Aber wie der Modedesigner Giorgio Armani einst sagte : „Kleide Dich stets für die Position, die du willst – nicht für die, die du schon hast.

Marsilicious-Maennerblog-Fashionblog-deutscher-Blogger-Styleblog-Modeblog-Muenchen-Outfit-Classy-Dapper-Suit-Anzug-Tiger-of-Sweden-Dress-for-Success-11-1 Dress for Success- Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Dress for Success: der erste Eindruck

Bei einen Vorstellungsgespräch möchte man einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Der erste Eindruck den wir hinterlassen ist immens wichtig. Er bestimmt mit welcher Sympathie du mit deinem gegenüber ins Gespräch einsteigst. Visuelle Reize wie z.B. die Kleidung die wir tragen oder unsere Körpersprache  beeinflussen den Eindruck unseres Gegenübers zu einen großen Teil.

Das Einfachste was man beeinflussen kann ist die Kleidung die man trägt. Diese kann mit beitragen wie erfolgreich dein Vorstellungsgespräche verläuft. Sicherlich sollte jeder Bewerber die nötige Qualifikation für die vakante Stelle mitbringen. Jedoch sollte nicht außer Acht geworden lassen, dass der Großteil der Bewerber, die zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden, diese Voraussetzungen mitbringen. Sonst hätten sie  sicherlich keine Einladung erhalten.

Ich glaube das in diesem Fall bei einem Vorstellungsgespräch kleine Nuancen wie z.B. die richtige Kleidung oder ein freundliches offenes Auftreten den wichtigen Vorteil bringen können um sich von den anderen abzugrenzen.

Marsilicious-Maennerblog-Fashionblog-deutscher-Blogger-Styleblog-Modeblog-Muenchen-Outfit-Classy-Dapper-Suit-Anzug-Tiger-of-Sweden-Dress-for-Success-10 Dress for Success- Tipps fürs Vorstellungsgespräch

 

Die richtige Wahl des Anzugs

Für mich als studierter Wirtschaftsingenieur ist natürlich der Anzug das non plus ultra Kleidungsstück für ein Vorstellungsgespräch. Es gibt das Sprichwort des Schweizer Schriftstellers Gottfried Keller  „Kleider machen Leute“.  Ich würde da noch weitergehen und sagen „Anzüge machen Männer“. Meiner Meinung nach gibt es kein anderes Kleidungsstück, welches einen Mann mehr Ausstrahlung von Erfolg verleiht.

Natürlich gibt es bei der Wahl des idealen Businessanzuges einiges zu beachten. Das Wichtigste ist natürlich, das der Anzug passen sollte. Also holt nicht euren alten Kommunionsanzug aus dem Kleiderschrank und hofft das dieser noch passt. Ich sehe sehr oft Leute mit schlecht sitzenden Anzügen in meinen Meetings . Entweder mit zu langen bzw. zu weiten Hosen oder mit schlecht sitzenden Sakkos. Heutzutage bekommt man schon ab 250 €  gut geschnittene Anzüge von der Stange z.B von CLUB OF GENTS.

Wer gerne mehr Geld investieren möchte, kann sich natürlich auch einen Anzug indivduell nach Maß anpassen lassen. Je nach gewählten Stoff und Innenfutter beginnt hier der Preis bei ca. 1000€ und es sind natürlich nach oben alle Grenzen offen. Ich habe mir bisher noch nie einen Maßanzug anfertigen lassen, da ich bisher für meine Arbeit normale Business Anzüge ausreichend waren.  Die meisten Anzüge welche ich bisher gekauft habe, lagen preislich immer so um die 400-600€. Wobei ich Anzüge von den Marken z.B Drykorn, Hugo Boss und Tiger of Sweden bevorzuge.

Marsilicious-Maennerblog-Fashionblog-deutscher-Blogger-Styleblog-Modeblog-Muenchen-Outfit-Classy-Dapper-Suit-Anzug-Tiger-of-Sweden-Dress-for-Success-07 Dress for Success- Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Hemd und Krawatte

Neben dem Anzug ist daneben noch ein ordentliches Hemd wichtig. Ich bevorzuge sehr Hemden von Marvelis, OLYMP oder Seidensticker. Ich achte immer bei Hemden darauf das sie ein modischen Schnitt und einen hohen Tragekomfort haben. Auch sollten Sie atmungsaktiv sowie am besten bügelfrei sein. Leider hasse ich nichts mehr im Haushalt als bügeln. :-), daher ist die Bügelfreiheit ein sehr wichtigste Kriterium für mich.

Zum Abschluss fehlt noch eine gute Krawatte für ein Businessdress. Bei Krawatten sollte man meiner Meinung nach immer darauf achten, dass die Farbe bzw. das Design der Krawatte zu der Farbe des Anzuges passt und die Krawatte nicht zu auffällig bzw. zu bunt ist.

Eine super Auswahl an hochwertigen Hemden und Krawatten findet ihr hier. Aber auch Accessoires wie zum Beispiel Krawattennadeln, Gürtel oder Manschettenknöpfe gibt es hier.

Ganz nach dem Motto „Dress for Success“ sollte man nicht nur bei dem Anzug auf eine gute Qualität achten, sondern auch beim Hemd und der Krawatte ein wenig mehr bezahlen, damit man mit einem gepflegten Äußeren punkten kann.

Marsilicious-Maennerblog-Fashionblog-deutscher-Blogger-Styleblog-Modeblog-Muenchen-Outfit-Classy-Dapper-Suit-Anzug-Tiger-of-Sweden-Marvelis-Olymp-Dress-for-Success-08 Dress for Success- Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Kleidung angepasst auf die angestrebte Stelle

Aber nicht immer ist der Anzug das richtige Kleidungsstück für ein Vorstellungsgespräch. Daher hatte ich auch zunächst auf die Frage von meinem Kollegen mit einer Gegenfrage geantwortet. Hierbei habe ich ihn gefragt, auf was für einen Job er sich denn als nächstes bewerben will bzw. in welcher Branche oder Unternehmensbereich er einen Job sucht.

Denn ich finde es ist immens wichtig, dass man sich passend zu der angestrebten Stelle seine Kleidung heraussucht. Es macht z.B. keinen Sinn, wenn man sich auf eine Stelle als Gärtner oder Tierpfleger bewirbt, in einem Anzug zum Gespräch zu gehen. Natürlich sollte man auch in diesem Fall eine ordentliche Kleidung z.B. eine Jeans mit einem Hemd oder einem ordentlichen Poloshirt wählen. Aber einen Anzug fände ich hier zu viel. Es ist aber immer wichtig zu schauen ob man auch später in seinem Job einen Anzug tragen muss. Wenn man eher leger in Straßenkleidung oder sogar in Uniform seinen nächsten Job ausübt, wäre ein Anzug beim Gespräch zu viel.

Meinem Kollegen habe ich dann auch den Tipp gegeben in einer Hose mit Hemd und Blazer zum Gespräch zu gehen, da er an der Arbeit nie in Zukunft einen Anzug tragen wird.

Subjektive Wahrnehmung

Es ist sicherlich traurig das man sich von Sachen wie Kleidung so subjektiv beeinflussen lässt. Aber so ist es leider nun mal. Wie häufig hat man nicht selber schon erlebt, das es schnell passiert, dass man Leute nach ihrem Äußeren bewertet. Ich habe mich selber auch schon häufig dabei ertappt. Auch wenn ich versuche daran zu arbeiten, wenn mir diese Reaktion bewusst wird.

Und leider geht mir dies häufig nicht nur im Berufsleben so. Sondern manchmal auch in Geschäften. Wenn ich z.B. eine Beratung von einem Verkäufer  beim Anzugskauf möchte,  dann suche ich mir immer den aus, bei dem mir die Kleidung besonders gefällt. Man nimmt dann immer gleich an, dass der Gegenüber ja dann was von Kleidung verstehen muss, da er sich selber sehr gut kleidet. Obwohl man gerade bei großen Bekleidungsketten sicherlich davon ausgehen kann, dass sie darauf achten, das ihre Verkäufer ordentlich gekleidet und ein gutes Aushängeschild für das Unternehmen sind.

Vielleicht ist Kleidung für mich auch so wichtig, da Mode für mich von Bedeutung ist und ich immer darauf achte, was ich so trage bzw. wie ich aus dem Haus gehe.

Habt ihr ähnliche Eindrücke sammeln können zum Thema „Dress for Success“? Was tragt ihr zu Vorstellungsgesprächen? Habt ihr ähnliche oder andere Erfahrungen gesammelt?

Ich bin gespannt was eure Meinung zu dem Thema ist.

Advertorial

You May Also Like

4 comments

Reply

Das ist ech ein guter Beitrag m ! Was zieht man an zum Vorstellungsgespräch ? Das macht mir jedes Mal auch immer Kopfweh aber in der Fashion Branche ist es da etwas anders – her man selbst bleiben und etwas an Stil vom Unternehmen anpassen. Und sonst bei so „non Fashion“ companies mit Hemd und Abzugshose, da kann man echt nicht viel falsch machen … Und der Anzug steht dir ausgezeichnet !

Reply

Danke Nhi. Es kommt wirklich immer die Branche oder auf das Unternehmen an bei den man sich bewirbt. Ich finde einen Anzug eigentlich immer ganz praktisch, dann muss man morgens keine Gedanken machen was man auf Arbeit anzieht.

Reply

Toller Post! Du siehst wirklich super intellektuell aus und so würdest du sicher eingestellt werden, wenn der Rest passt. Tolle Tipps und es ist wirklich so wichtig welchen ersten Eindruck man bei anderen hinterlässt.

Reply

Danke liebe Nicole für das tolle Kompliment. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.